Südwestengland mit Isle of Wight - 15 Tage

Trip Code: EN-SWSLFW15 Diese Reise anpassen

Erleben Sie den Südwesten Englands und "The Garden Isle"

Entdecken die schönsten Badestrände und tauchen Sie ein in die Welt der Sagen und Mythen. Auf dieser entspannten 15-Tages Tour mit kurzen Etappenzeiten reisen Sie von Hampshire über Somerset nach Devon und Cornwall. Highlight dieser Reise ist die Isle of Wight, mit Ihrer reichen Geschichte. Es gibt ruhige, ursprüngliche Dörfer und kleine Städte mit Cafés, Restaurants und Bars sowie eine abwechslungsreiche Landschaft mit schroffen Klippen, abgelegenen Buchten, einzigartigen Stränden, sanften Hügeln und exotischen Pflanzen.

Highlights dieser Tour

  • Isle of Wight - erleben Sie die Garteninsel mit ihrem milden Klima
  • Erkunden Sie die kleinen Fischerdörfer der Lizard Halbinsel
  • Brighton - Englands größtes Seebad
  • Wandern Sie entlang der Seven Sisters

Auf der zweistündigen Fährüberfahrt auf die Insel verbleibt Ihr Hund im eigenen PKW.

Tag 1+2 :
Brighton

Englands größtes Seebad, so wird Brighton auch genannt. Ins Auge fallen sofort der breite Strand sowie der historische Pier im viktorianischen Stil. Hier herrscht reges Treiben, es gibt bunte Stände, Karussells, eine rund sieben Kilometer lange Uferpromenade und ein Riesenrad mit tollem Ausblick auf Brighton und die Umgebung. Dazu gibt es die Volks Railway, die erste elektrische Eisenbahn der Welt, die noch heute in Betrieb ist. Sehenswert sind außerdem der Royal Pavillon im indisch-arabischen Stil, The North Laine, das Kreativ-Viertel Brightons, sowie das Sea Life Centre. Brighton ist ebenfalls die hundefreundlichste Stadt Englands, neben zahlreichen Parks, Grünanlagen und Unternehmensmöglichkeiten mit dem Vierbeiner, gibt es hier auch ein Hundecafé mit Leckereien für Mensch und Hund.


Entfernung von Dover ca. 150 km / ca. 2,5 Std.

Frühstück
Tag 3+4 :
Isle of Wight

Berühmt wurde die Isle of Wight durch das Sommerhaus von Königin Victoria und Prinz Albert, dem Osbourne House, welches auch heute noch besichtigt werden kann. Doch die Insel hat noch mehr zu bieten. Es gibt ruhige, ursprüngliche Dörfer und kleine Städte mit Cafés, Restaurants und Bars sowie eine abwechslungsreiche Landschaft mit schroffen Klippen, abgelegenen Buchten, einzigartigen Stränden, sanften Hügeln und exotischen Pflanzen. Wandern, Radfahren und Angeln sind hier ebenso möglich wie Wassersport. Die Isle of Wight ist besonders für den Segelsport bekannt, einmal jährlich kommen zur Segelregatta Segler aus der ganzen Welt. Sehenswert sind außerdem das Carisbrooke Castle, eine romantische Burg, sowie The Needles, eine Felsformation mit Leuchtturm.


Entfernung inkl. Fährüberfahrt von Brighton ca. 100 km / ca. 2,5 Std.

Frühstück
Tag 5+6 :
Weymouth

Weymouth ist ein klassischer englischer Badeort mit einem malerischen Hafen sowie einem langen, goldfarbenen Sandstrand. Die Küstenstadt beheimatet den Sandskulpturen-Park SandWorld mit zahlreichen außergewöhnlichen Sandbauten sowie die Jurassic Skyline, bei einer Fahrt auf den Aussichtsturm bietet sich ein spektakulärer 360 Grad Rundum-Blick auf Weymouth und Umgebung. Wandern, Radfahren und lange Strandspaziergänge sind hier ebenso möglich wie ein Bummel durch die Geschäfte oder ein Erkunden der kulinarischen Highlights in einem der zahlreichen Restaurants. In der Nähe befinden sich außerdem Chesil Beach, ein beeindruckender Kieselstrand sowie Portland, das Portland-Gestein wurde unter anderem für den Bau des Buckingham Palace und der St. Pauls Cathedral verwendet.


Entfernung inkl. Fährüberfahrt von Isle of Wight ca. 120 km / ca. 3 Std.

Frühstück

Plymouth ist die größte Stadt Devons, sie ist vielfältig, weltoffen und quirlig. Das Viertel The Barbican ist geprägt von engen alten Gassen und Straßen aus elisabethanischer Zeit und Heimat der Plymouth Gin Brennerei. Im Sutton Harbour, dem ursprünglichen Hafen, kann man in Cafés und Restaurants hingegen das bunte Treiben Plymouths beobachten. Sehenswert sind dazu das National Marine Aquarium sowie der Royal William Yard, ein historischer Militärstützpunkt. Plymouth ist außerdem hundefreundlich, Plymbrigde Woods eignet sich zum Beispiel perfekt für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Vierbeiner. Auf gemeinsame Erkundungstour kann man aber auch im nahe gelegenen Dartmoor National Park gehen. Hier gibt es rund 750 Kilometer Wanderwege, mystische Hochmoorlandschaften, Steinkreise und Steinreihen sowie Möglichkeiten zum Klettern, Angeln und Wildwassersport.


Entfernung von Weymouth ca. 170 km / ca. 2,5 Std.

Frühstück
Tag 9+10 :
Penzance

Penzance liegt auf der Halbinsel Penwith an der Mounts Bay, einer Meeresbucht des Atlantiks am Eingang des Ärmelkanals, in der auch der St. Michael’s Mount zu finden ist. Die Stadt hat rund 21.000 Einwohner. Penzance und Umgebung sind stark durch den Tourismus geprägt. Außerdem gilt Penzance als die erste plastikfreie Stadt Englands. Der Ort ist seit 1866 die Endstation der 500 km langen Eisenbahnstrecke von London-Paddington. Der Hafen verbindet das Festland mit den Scilly-Inseln.


Entfernung von Plymouth ca. 130 km / ca. 2 Std.

Frühstück
Tag 11+12 :
Barnstaple

Am Fluss Taw gelegen ist Barnstaple eingerahmt in einer traumhaften Landschaft mit prachtvollen Gärten. Die freundliche, einladende Stadt bietet gemütliche Cafés, quirlige Bars sowie Museen und Kunstgalerien. Die Parks eignen sich darüber hinaus bestens für entspannte Spaziergänge oder ein gemütliches Picknick. Barnstaple ist außerdem perfekter Ausgangsort für zahlreiche Ausflüge. Nicht weit entfernt ist Saunton Sands, ein Strand, der vor allem zum Surfen beliebt ist. Auch der Northam Burrows Country Park ist schnell zu erreichen. Die halbwilde Landschaft mit Sümpfen, Dünen und Sand ist nicht nur für einen Spaziergang mit Hund am Strand bestens geeignet. Auf der Weiterfahrt nach Bath und Bristol lohnt sich ein Halt in Clevedon, dort befindet sich der Clevedon Pier, ein einzigartiger Pier aus der viktorianischen Zeit.


Entfernung von Penzance ca. 180 km / ca. 2,5 Std.

Frühstück
Tag 13+14 :
Bath und Bristol

Bath ist vor allem bekannt durch seine römischen Bäder, welche UNESCO-Weltkulturerbe sind. Die heißen Quellen am Ufer des Flusses Avon machten den Ort einst berühmt, noch heute sieht man prachtvolle georgianische Gebäude und kann im Thermae Bath Spa im mineralischen Wasser baden. Ein besonders schönes Fotomotiv bildet in Bath die Pulteney Bridge, außerdem befindet sich hier das Geburtshaus von Jane Austen, welches heute ein Museum beheimatet.

Bristol liegt besonders malerisch zwischen den grünen Hügeln und ist nur einen Katzensprung vom Meer entfernt. Hierhin zieht es seit Jahrzehnten Musiker und Künstler. So ist in Bristol auch das Animationsstudio Aardman zu Hause. Daneben laden Cafés, Restaurants und kleine Geschäfte zu entspannten Stunden ein. In beiden Orten finden außerdem regelmäßig Festivals und Veranstaltungen statt.


Entfernung von Barnstaple ca. 190 km / ca. 2 Std.

Frühstück

Auf der zweistündigen Fährüberfahrt auf die Insel verbleibt Ihr Hund im eigenen PKW.


Entfernung von Bath / Bristol ca. 310 km / ca. 3,5 Std.

Frühstück

Reisepaket

Enthalten

  • Fährverbindung von Dünkirchen (F) nach Dover (UK) und zurück inkl. PKW-Mitnahme mit DFDS Seaways
  • 14 Übernachtungen in ausgewählten, hundefreundlichen Unterkünften inkl. Frühstück
  • Fährverbindung zur Isle of Wight und zurück inkl. PKW-Mitnahme mit Wight Link Ferries
  • Empfehlungen von Ausflugszielen und Attraktionen mit und ohne Hund
  • hundefreundliche Restaurantempfehlungen
  • Kontakt zum tierärztlichen Notdienst je Etappe
  • Tipps zur Gestaltung der Reise vor Ort
  • Straßen- und Tourismuskarte
  • Sicherungsschein

Nicht enthalten

  • Bitte beachten Sie, dass eine Hunde- bzw. Reinigungsgebühr in der Unterkunft anfallen kann, die vor Ort zu zahlen ist. Nicht alle Häuser erheben diese. In der Regel liegt diese zwischen £5-£20.
  • Reiseversicherung (empfohlen)

Häufige Fragen und nützliche Infos

Erweitern/schliessen
Wo werde ich auf dieser Reise übernachten?

Wir arbeiten mit vielen unterschiedlichen Häusern zusammen. Wichtig ist für uns in erster Linie, dass diese hundefreundlich sind. Generell erleben Sie auf einer Rundreise immer ein Mix aus unterschiedlichen Unterkunftsarten: Bed & Breakfast, Gasthäuser und Hotels. Diese unterschiedlichen Häuser auf einer Reise zu erleben, bietet Ihnen einen schönen Einblick in die Gastfreundschaft der Engländer.

Eine kleine Übersicht finden Sie hier:

Unterkunft-Beispiele-England-Paws-on-Board.pdf Download

Kann diese Reise für mich angepasst werden?

Gerne können wir einzelne Bestandteile dieser Tour für Sie anpassen. Zum Beispiel zusätzliche Nächte an bestimmten Etappenzielen. Bitte stellen Sie für eine Reiseanpassung eine Anfrage. Mit klicken auf die Schaltfläche unter dem Bild-Slider gelangen Sie zum Formular.

Wann ist die beste Reisezeit für meinen Hund und mich?

Auf der Isle of Wight findet im Juni ein Musik Festival statt, das jedes Jahr bis zu 90.000 Besucher auf die Insel lockt. Für Hund und Mensch kann es somit sehr voll werden. Im August findet die Cowes Week statt, eine angesehene Segelregatta an der jedes Jahr rund 1000 Yachten teilnehmen. Durch das stete milde Klima der Insel gibt es angenehme Temperaturen und wenig Niederschlag von Juni bis Oktober. Unsere Empfehlung: März-Mai und September-Oktober. Diese Monate liegen außerhalb der Hochsaison und bieten somit oft mehr Ruhe und Freiraum für die Vier- und Zweibeiner.

Kann ich mit meinem Hund nach Großbritannien fliegen?

Sie können mit bestimmten Airlines bestimmte Flughäfen ansteuern, jedoch gilt immer – egal wie klein der Hund ist, dass er im Frachtraum transportiert werden muss. Wir empfehlen daher diese Anreisevariante NICHT.

Sollten Sie mit einer Gruppe Freunden reisen (min. 8 Personen) und / oder nicht auf das Budget achten müssen, können wir Ihnen einen Privat Jet mieten, in dem Ihr Hund neben Ihnen sitzend nach Großbritannien einreisen kann.

Wie unterscheiden sich die Unterkunftsarten?

B&B: Ein Bed & Breakfast ist normalerweise in einem Privathaus, d.h. die Inhaber wohnen in einem abgegrenzten Teil des Hauses. B&Bs bieten nicht mehr als 6 Gästen Platz und in seltenen Ausnahmen wird ein Abendessen serviert.

Gasthaus: Ein Gasthaus verfügt normalerweise über mindestens 4 Zimmer, einige davon mit eigenem Bad oder privaten Einrichtungen*. Frühstück ist verfügbar und Abendessen können angeboten werden.

Kleines Hotel: Ein kleines Hotel verfügt normalerweise über mindestens 6 Zimmer und höchstens 20 Zimmer. Die meisten Zimmer verfügen über ein eigenes Bad oder eine private Einrichtung*. Kleine Hotels servieren Frühstück, Abendessen und oft auch Mittagessen und haben eine Ausschanklizenz. Sie werden in der Regel von den Eigentümern betrieben und spiegeln ihren persönlichen Stil wider.

Hotel: Ein Hotel verfügt in der Regel über mindestens 20 Zimmer, von denen die meisten über ein eigenes Bad oder eine private Einrichtung* verfügen. Sie servieren Frühstück, Abendessen und normalerweise Mittagessen und verfügen in den meisten Fällen über eine Ausschanklizenz (möglicherweise eine eingeschränkte).

Country House Hotel: Ein Landhaushotel mit weitläufigen Grundstücken oder Gärten in einer ländlichen oder halb-ländlichen Lage mit Schwerpunkt auf Ruhe und Frieden.

Inn: Bed & Breakfast-Unterkunft in einem traditionellen Gasthaus oder Pub. Die Bar und das Restaurant sind auch für nicht ansässige Gäste geöffnet und bieten mittags und abends Speisen an.

*mit “privaten Einrichtungen” ist gemeint, dass sich das Badezimmer außerhalb des Zimmers befindet, jedoch diesem Zimmer exklusiv zugeteilt ist. Keiner der anderen Gäste nutzt es mit.

Karte

Dover → Brighton → Isle of Wight → Weymouth → Plymouth → Penzance → Barnstaple → Bath / Bristol → Dover

Vollbild

Einreisebestimmungen

Stand: Januar 2021

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR HEIMTIERE NACH GROSSBRITANNIEN

Was Sie zur Vorbereitung Ihres Hundes beachten müssen, wenn Sie aus einem EU-Land oder einem auf der Liste aufgeführten Nicht-EU-Land nach Großbritannien einreisen.

Schritt 1 – Lassen Sie Ihr Heimtier mit einem Mikrochip kennzeichnen. Vor jeder anderen Behandlung muss Ihr Heimtier mit einem Mikrochip gekennzeichnet werden, damit eine korrekte Identifizierung möglich ist.

Schritt 2 – Lassen Sie Ihr Heimtier gegen Tollwut impfen. Nachdem Ihr Heimtier mit einem Mikrochip gekennzeichnet wurde, ist eine Immunisierung gegen Tollwut erforderlich. Eine Befreiung von dieser Vorschrift erfolgt auch dann nicht, wenn Ihr Heimtier eine gültige Tollwutimpfung hat. Auffrischimpfungen müssen innerhalb der vorgeschriebenen Zeiträume durchgeführt werden. Die Dauer der Wartefrist vor der Einreise nach dem Vereinigten Königreich beträgt 21 Tage nach der Erstimpfung. Bei nachfolgenden Einreisen entfällt die Wartefrist, sofern die Tollwut-Auffrischimpfungen auf dem aktuellen Stand sind. Wenn die Impfung in zwei Schritten vorgenommen wurde, gilt die 21-tägige Wartefrist ab dem Datum der zweiten Impfung.

Schritt 3 – Besorgen Sie für Ihr Heimtier ein für die Reise gültiges Dokument. In EU-Ländern sollten Sie sich einen EU-Heimtierausweis besorgen. Wenn Sie Ihr Heimtier in einem auf der Liste aufgeführten Nicht-EU-Land oder –Gebiet vorbereiten, benötigen Sie ein amtliches Veterinär-Zertifikat für Drittstaaten (außer für Kroatien, Gibraltar, Norwegen, San Marino und die Schweiz, die ebenfalls Heimtierausweise ausstellen).

Schritt 4 – Behandlung gegen Bandwürmer (nur für Hunde). Vor der Einreise sind alle Haushunde (auch Führ- und Hörhunde) einer Behandlung gegen Bandwürmer zu unterziehen. Die Behandlung muss von einem Tierarzt nicht weniger als 24 Stunden und nicht mehr als 120 Stunden (d.h. 1 – 5 Tage) vor der geplanten Ankunftszeit im Vereinigten Königreich durchgeführt werden. Eine Behandlung gegen Zecken ist nicht vorgeschrieben. Bei Hunden, die aus Finnland, Irland oder Malta eingeführt werden, ist keine Entwurmung erforderlich.

Schritt 5 – Beförderung Ihres Heimtiers durch ein zugelassenes Verkehrsunternehmen auf einer zugelassenen Route. Das Heimtier muss aus einem EU- oder auf der Liste aufgeführten Nicht-EU-Land oder -Gebiet kommen und durch ein zugelassenes Verkehrsunternehmen auf einer zugelassenen Route befördert worden sein.

Detaillierte Einreisebestimmungen finden Sie auf der Seite der Britischen Regierung.

Einreisebestimmungen für Menschen nach Großbritannien können beim Auswärtigen Amt eingesehen werden. 

Preis ab
1.845 pro Person
Reisende hinzufügen
Person im Doppelzimmer
1.845 Pro Person im Doppelzimmer

Reiseinfos

  • März/April
  • Fährüberfahrt
  • PKW-Rundreise
  • max. zwei pro Wohneinheit

Bitte stellen Sie für unsere PKW- und Insel-Reisen eine Preisanfrage, wenn Sie Allein-Reisender sind, mit mehr als 2 Hunden oder mit mehr als 4 Personen reisen möchten.
Zur Preisanfrage

Allgemeine Reisebedingungen   Formblatt für Pauschalreisen Datenschutzerklärung
Copyright © 2021 Paws on Board
Powered by Cyber-D-Sign