Die Jungs vor Eilean Donan Castle, Schottland

Schottland – immer wieder
eine Reise wert

Wer an Schottland denkt, hat sicherlich erst einmal die Klischees wie Dudelsäcke, Männer in Röcken und das Loch Ness Monster im Kopf. Wer sich jedoch eingehend mit dem Land beschäftigt, wird schnell feststellen, dass Schottland viel mehr zu bieten hat. Wer das Land dann letztlich auch bereist, wird es entweder nicht mögen (auch das soll es geben) oder, wie es den meisten geht, sich Hals über Kopf verlieben – es gibt nichts dazwischen. Schottlands Landschaften sind legendär und abwechslungsreich. Während der Westen weiße Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser bietet, zeigt der Osten sich mit bizarren Steilküsten. Im Norden erheben sich die Highlands und bieten erfahrenen Wanderern und Bergsteigern die eine oder andere Herausforderung. Mit unseren vierbeinigen Freunden gibt es unzählige Wanderwege zu erkunden, die zu entlegenen Ruinen oder Steinkreisen führen – magische Orte, wo die Zeit stillsteht.


Wer Schottland bereist, kommt an Loch Ness und seinem Monster nicht vorbei. Wer Nessi auf die Spur kommen will, kann nach einem Besuch im Nessi-Visitor-Center die umliegenden Wälder auf zahlreichen Wanderwegen erkunden und auf eigene Jagd gehen. 

Die Großstädte Glasgow, Edinburgh und Aberdeen wirken im Vergleich zur unberührten Natur eher hundeunfreundlich. Doch bei genauerem Hinsehen wird man erkennen, dass Hunde auch hier willkommen sind. Hunde dürfen mit in die Außenbereiche der meisten Restaurants und Bars. Hat ein Restaurant einen eigenen Barbereich, bekommt man das gleiche Essensangebot zum gleichen Preis, nur das hier mein Hund dabei sein darf.

So abwechslungsreich wie das Land selbst sind auch die Übernachtungsmöglichkeiten. Bei unseren Unterkünften auf den Rundreisen handelt es sich oft um einen Mix aus verschieden Arten, wie zum Beispiel: B&B, Gasthaus oder ein familiengeführtes Hotel. Doch sicher ist immer eines: hier sind Hunde nicht nur geduldet sondern willkommen. 


VisitScotland feiert in 2022 – Das Jahr der schottischen Geschichten

year of stories 2022 logo

2022 wird Schottlands Jahr der Geschichten.

Jede Kultur hat ihre Geschichten zu erzählen, und Schottland hat ein besonders reiches Erbe an Geschichten und Geschichtenerzählen, das 2022 mit einem Veranstaltungs- und Aktivitätsprogramm präsentiert und gefeiert wird. Von Ikonen der Literatur bis hin zu lokalen Erzählungen wird das Jahr Bewohner und Besucher dazu ermutigen, eine Vielfalt von Stimmen zu erleben, an Veranstaltungen teilzunehmen und die Orte, Menschen und Kulturen zu erkunden, die mit allen Formen unserer Geschichten in Vergangenheit und Gegenwart verbunden sind.

Schottlands Geschichten reichen von unseren mündlichen Überlieferungen und lokalen Legenden bis hin zu großartigen Geschichten, die in Büchern und unserem riesigen Katalog an Film- und Fernsehproduktionen erzählt werden. Schottland hat den guten Ruf, das Tempo vorzugeben und neue Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart auf neue Weise zu erzählen. Unsere Landschaften, Kultur und Menschen haben eine Reihe von Geschichten und Geschichtenerzähler inspiriert. Unsere Communities haben großartige Geschichten zu erzählen und mit anderen zu teilen, um das Erlebnis der Besucher zu bereichern. Es gibt viele wertvolle Geschichten und Geschichtenerzähler, die das ganze Jahr über präsentiert werden, sowie eine fantastische Auswahl an Besucherattraktionen und -erlebnisse, darunter Moat Brae (die Inspiration für Peter Pan), Robert Burns Birthplace Museum und Abbotsford (das Zuhause von Sir Walter Scott).

Wir laden Besucher ein, mit uns den Reichtum der schottischen Geschichten im Jahr 2022 zu erkunden, einschließlich eines Veranstaltungsprogramms, das das ganze Jahr über stattfinden wird. 

Angelehnt an dieses Jahresmotto entwickeln wir gerade aufregende Reisen mit Hund. Mehr dazu im Herbst/Winter 2021.

PKW-Rundreisen

Preise pro Person im Doppelzimmer
13 Tage
€1.620
Details anzeigen
Buchbar in den folgenden Monaten:

Zug-Reisen

Preise pro Person im Doppelzimmer

  Fotoreisen

Preise pro Person bei Doppelbelegung

Insel-Reisen

Preise pro Person im Doppelzimmer
8 Tage
€1.120
Details anzeigen
Buchbar in den folgenden Monaten:
15 Tage
€1.699
Details anzeigen
Buchbar in den folgenden Monaten:

Reisevorbereitung

Ausweise / Dokumente

Ausweise

Ab Oktober 2021 werden Reisepässe für die Einreise in das Vereinigte Königreich erforderlich, da die britische Regierung die Verwendung von EU-, EWR- und Schweizer Personalausweisen als gültiges Reisedokument für die Einreise in das Vereinigte Königreich auslaufen lässt. 

Nationale ID-Karten aus der EU, dem EWR und der Schweiz werden ab Oktober 2021 für Reisen in das Vereinigte Königreich nicht mehr akzeptiert. 

Visum

Ein Visum ist nicht erforderlich.

Autofahren in Großbritannien

Besucher mit einem gültigen Führerschein ihres Heimatlandes dürfen in Großbritannien Autofahren. Sie benötigen keine internationale Fahrerlaubnis. Wenn Ihre Kfz-Versicherung in der EU, Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien oder der Schweiz ausgestellt wurde, müssen Sie keine grüne Versicherungskarte mitbringen. Es wird jedoch empfohlen, einen anderen gültigen Versicherungsnachweis mitzuführen.

Ein Versicherungsnachweis ist gültig, wenn er vom Versicherer des Fahrzeugs ausgestellt wurde, und folgende Daten enthält:

  • Name des Versicherers
  • Nummernschild oder andere Einzelheiten, die das Fahrzeug eindeutig identifizieren
  • Versicherungsdauer und Ablauf

Es wird empfohlen, die jeweilige Versicherungsfirma vor einer Reise nach Großbritannien zu kontaktieren.

Quelle: VisitScotland

Hunde-Etiquette

Es gibt in Schottland keine generelle Leinenpflicht. Jedoch sollte man Hunde in der Zeit von Ende März bis Anfang Juni in der Nähe der Schafe anleinen, solange die Lämmer noch mit dem Mutterschaf unterwegs sind. Auch sonst ist es verboten, dass Hunde die Schafe, Ziegen, Kühe oder andere Tiere, die unter dem Begriff “Life Stock” bezeichnet werden, zu jagen oder zu beunruhigen. 

Weiterhin sollte man auf Ländereien, die mit einem entsprechenden Schild auf das Anleinen der Hunde hinweist, dies befolgen. Oft geschieht dies zum Schutz der nistenden Vögel oder auch dem Hund selbst. 

Wichtige Informationen finden Sie auch im Outdoor Access Code, der über das Verhalten in der Natur aufklärt: https://www.outdooraccess-scotland.scot/

https://www.outdooraccess-scotland.scot/practical-guide-all/dog-walking

Hunde dürfen in den öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren. Geschäfte, Restaurants oder Bars sowie Cafés erlauben nur dann Hunde, wenn ein entsprechendes Schild darauf hinweist. Ansonsten ist davon auszugehen, dass der Hund hier nicht mit rein darf. 

In den Unterkünften gilt in der Regel: Hunde dürfen nicht mit zum Frühstück oder bei Hotels mit ins Restaurant. Sie sollen nicht auf die Möbel springen. 

Und natürlich gilt, wie bei uns in Deutschland auch, für die Hinterlassenschaften der Hunde: “bag it and bin it” – einpacken und entsorgen. Wird dies nicht beachtet, können Strafen bis weit über 1.000 GBP verhängt werden. 

 

 

Copyright © 2021 Paws on Board
Powered by Cyber-D-Sign