Scurdie Ness Lighthouse

Unsere Reiseziele

Als Schottland Spezialist sind wir sehr befangen, was eine objektive Sichtweise des Landes betrifft. Doch soviel sei gesagt, wer einmal dort war und den Zauber des Landes auf sich wirken lässt, kehrt immer wieder zurück.

Wer zum ersten Mal über Schottland nachdenkt, hat sicherlich die Klischees wie Dudelsäcke, Männer in Röcken und das Loch Ness Monster im Kopf. Wer sich jedoch eingehend mit dem Land beschäftigt, wird schnell feststellen, dass Schottland viel mehr zu bieten hat. Wer das Land dann letztlich auch bereist, wird es entweder nicht mögen (auch das soll es geben) oder, wie es den meisten geht, sich Hals über Kopf verlieben – es gibt nichts dazwischen. Schottlands Landschaften sind legendär und abwechslungsreich. Während der Westen weiße Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser bietet, zeigt der Osten sich mit bizarren Steilküsten. Im Norden erheben sich die Highlands und bieten erfahrenen Wanderern und Bergsteigern die eine oder andere Herausforderung. Mit unseren vierbeinigen Freunden gibt es unzählige Wanderwege zu erkunden, die zu entlegenen Ruinen oder Steinkreisen führen – magische Orte, wo die Zeit stillsteht.

Die Landschaften Südwestenglands sind atemberaubend und einzigartig. Urige Dörfer mit weiß getünchten Cottages laden zum Verweilen ein. Schroffe Küsten entlang der „Jurrasic Coast“ säumen das türkisfarbene Wasser genauso wie die feinen Sandstrände. Alte Schlösser, Burgen und geheimnisvolle Höhlen, in denen einst Zauberer gewohnt haben sollen, sind fester Bestandteil der Sagen um King Arthur. In dem kleinen Kurort Bath befindet sich die einzige heiße Thermalquelle Englands. Diese ist schon seit vorrömischer Zeit bekannt. Jedoch erst die Römer nutzten sie und bauten hier eine richtige Tempelanlage. Und natürlich darf bei einem Besuch in Südwestengland Stonehenge nicht fehlen. Diese berühmte und sehr beindruckende Megalithanlage ist über 4.000 Jahre alt und wer sich darauf einlässt, spürt die Energie an diesem Ort.

In der Irischen See gelegen, unweit von England, Schottland und Nordirland, befindet sich die Isle of Man, ein wunderschönes Reiseziel mit einzigartiger Natur. Rund 160 km Küste hat die kleine Insel zu bieten, dort finden sich lange Sandstrände genauso wie schroffe, felsige Steilküsten. Dazu gibt es eine abwechslungsreiche Naturlandschaft, neben Moor und Heide sind sanfte Hochebenen sowie Wälder und Schluchten mit Wasserfällen vertreten. Die Insel blickt auf eine jahrtausendalte Geschichte mit einer einzigartigen Kultur zurück. Sowohl die Kelten als auch die Wikinger haben hier ihre Spuren hinterlassen. 

Unglaubliche Weiten, viel unberührte Natur und eine einzigartige Gastfreundschaft, das macht das Urlaubsland Schweden aus. Dichte Wälder, Berge, Seen, das Meer und eine abwechslungsreiche Pflanzen- und Tierwelt warten in dem skandinavischen Land darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Schweden mit Hund ist ein einzigartiges Erlebnis, das gemeinsame Abenteuer in der Natur verbindet und lässt den Alltag ganz schnell in weite Ferne rücken. Sie können mit Ihrem Vierbeiner Wandern, ausgiebige Spaziergänge unternehmen oder sogar Langlaufen. Wasserratten können dagegen die Seen erkunden, beispielsweise bei einer Kanufahrt. Bei einem Besuch Lapplands erleben Sie außerdem die letzte Wildnis Europas. Und wer weiß, vielleicht läuft Ihnen in den üppigen Wäldern sogar das schwedische Wahrzeichen, ein Elch, über den Weg. 

Belgien ist ein hundefreundliches Reiseland, welches trotz seiner eher kleinen Größe viel Abwechslung bietet. Dank seines Klimas, warme Sommer und nicht zu kalte Winter, ist ein Besuch für Mensch und Hund ganzjährig angenehm. Besonderer Anziehungspunkt ist dabei die etwa 67 Kilometer lange Nordseeküste mit breiten Sandstränden und einzigartigen Dünen. Hier können Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner unvergessliche Stunden verbringen, entspannt am Strand liegen oder im Meer toben. 

Weitläufige Strände, unberührte Natur und ein herzlicher Empfang: All das erwartet Sie in den Niederlanden bei einem Urlaub mit Hund. Ob Dünenwandern in Nord-Holland, in Zeeland die Seele baumeln lassen oder in Südholland Tulpen und Windmühlen bestaunen, hier gibt es jede Menge Natur, Kultur und Geschichte zu entdecken. Dabei ist das Land sehr hundefreundlich, hier sind wirklich alle Hunderassen herzlich willkommen. 

Italien ist so vielfältig wie kaum ein anderes Land. Ob Seen, Berge, Meer oder spannende Städte, das „Dolce Vita“, das einzigartige Lebensgefühl der Italiener, kann man an jedem Ort spüren und erleben. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Hund malerische Landschaften, kleine verträumte Orte, kulturelle Besonderheiten und Kulinarik vom Feinsten. Gerade im Frühjahr oder Herbst bietet sich in Italien mit Hund viel Platz und Ruhe zur Erholung. Die Strände sind teils fast leer und es herrschen angenehme Temperaturen, um das Land zu erkunden.


Copyright © 2021 Paws on Board
Powered by Cyber-D-Sign